Stoffwechsel – Ökologien der Zusammenarbeit ist ein transmediales Forschungsprojekt der KünstlerInnen-Initiative Im_flieger mit unterschiedlich involvierten Künstler_innen und Theoretiker_innen und experimentiert mit strukturellen und künstlerischen Verschränkungen. Mehr Information 

Öffentlich

16. August, 19:30 Uhr

Umherziehen

Walk Claudia Heu & Axel Brom. Im Rahmen von "How to live together" Kunsthalle Wien.

22. Juni bis 23. Juni

POESIE:ZUSAMMEN RAUFEN

Von und mit Jack Hauser und Claudia Heu

29. Mai, 20:00 Uhr

SUB/S/TANZEN

Sabina Holzer Eine Versuchsanordnung

18. Mai bis 10. Juni

Umherziehen in Simmering

Walk
Claudia Heu Von und mit Claudia Heu und Axel Brom

25. April, 19:00 Uhr

MACHINES AS MACHINATIONS

Lecture RETHINKING THE ONTOLOGY OF TECHNOLOGY Lecture von Alf Hornborg (Human Ecology, Lund University)

5. April

Muster

Lisa Hinterreithner Eine Feldforschung

7. Dezember bis 8. Dezember

The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE / 4

Jack Hauser AUSSTELLUNG & BUCHPRÄSENTATION MIT INTERVENTIONEN DER GÄSTE

23. Juli, 18:00 Uhr

STOFFWECHSEL WERKSTATT Öffnung / Tag 3

im Rahmen der STOFFWECHSEL WERKSTATT (11. - 24. Juli 2016)

22. Juli, 18:00 Uhr

STOFFWECHSEL WERKSTATT Öffnung / Tag 2

im Rahmen der STOFFWECHSEL WERKSTATT (11. - 24. Juli 2016)

21. Juli, 22:00 Uhr

The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE / 3

Jack Hauser Marcus Steinweg als Gast bei Jack Hausers VERWERFUNGSLINIEN (3. Beispiel) WERKSTATT Öffnung /Tag 1

15. Juli, 20:00 Uhr

Innehalten. Umherziehen. #2

Claudia Heu im Rahmen der STOFFWECHSEL WERKSTATT (11. - 24.7.2016)

23. Juni, 9:00 Uhr

Innehalten. Umherziehen.

Claudia Heu Welche Räume eröffnen sich, wenn wir uns mit der Zeit verbünden
innehalten

16. Juni, 20:00 Uhr

Neverending Fire… & This Cat Can Play...

Neverending Fire Opening Up Unfinished // Sabina Holzer & This Cat Can Play Anything // TE -R
never

26. Mai, 10:00 Uhr

The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE / 2

Jack Hauser Verwerfungslinien für einen dritten Raum der Performance (2. Beispiel)
the glorious 2

15. Mai, 20:00 Uhr

Eigenheiten

Alfred Lenz musikalische Apparaturen im Prozess
alfred 2

20. April, 20:00 Uhr

a movement

Brigitte Wilfing Eine Gestenforschung in Bewegung
a_movement

19. März, 20:00 Uhr

Besides, Compressed by Communication

Online-Experiment Real-Time-Komposition alltäglicher Objekte von Martina Ruhsam und Annie Abrahams
Foto: Martina Ruhsam

26. Februar, 20:00 Uhr

The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE / 1

Jack Hauser Verwerfungslinien für einen dritten Raum der Performance (1. Beispiel)

Materialien

7. Juli bis 15. August

POESIE:ZUSAMMEN RAUFEN

Forty Felix Fotos 22. Juni 2017 20 - 22 Uhr

21. Mai

POESIE:ZUSAMMEN RAUFEN

Jack Hauser & Claudia Heu

13. Mai

POESIE:ZUSAMMEN RAUFEN

omniadversus

16. April

WWWRRRAAAMMM

Material
Kilian Jörg Was will der Leierschwanz?

8. November

Festschreiben

philosophy unbound Was kann man finden, wenn man einen Stoffwechsel sucht? Was ist das Mindeste, um ihn zu erreichen oder ist er nicht schon immer erreicht?

10. Juli, 15:00 Uhr

Vibration

Dokument
Anita Kaya Material aufgezeichnet während »Neverending Fire Opening Up Unfinished // Sabina Holzer & This Cat Can Play Anything // TE -R«

1. Juli

»ZINNOBER« von Thomas Ballhausen

Ein Text zu »Glorious Weirdness of Art & Cosmic: Live / 2. Beispiel«

28. Juni

ART AND COSMIC: LIVE! INJECTED

Jack Hauser Welcome to the constellation of traces

27. Juni

INJECTED NOTES_2 by Christian Hansen

From the protocol noted during INJECTION im AILab read during GLORIOUS WEIRDNESS OF ART AND COSMIC: LIVE! (2.Beispiel)

24. Juni

INJECTED NOTES_1 by Christian Hansen

A document brought from INJECTION to GLORIOUS WEIRDNESS OF ART AND COSMIC: LIVE! (2.Beispiel)

22. Juni

Zur Resilienz des Modernismus

Material
Kilian Jörg phenomenologisch-prosaische Beschreibung meiner Forschungsfrage(n)

14. Juni, 9:00 Uhr

Die Generationenfrage oder warum provozieren wir eigentlich?

Material
philosophy unbound In den Verwerfungen, die unsere Reflexionen unerwarteter Weise ergeben haben, sind wir auf einen möglichen Generationengraben gestoßen.

30. Mai

WHAT IS A COLLECTIVE? By Marcus Steinweg

Material
Sabina Holzer This text was read loud 5 times during INJECTION & THE GLORIOUS WEIRDNESS OF ART AND COSMIC: LIVE (2.Beispiel), 25th & 26th of May, 2016

21. Mai

Antwort auf "Unverständlich"

Dokument
philosophy unbound Stellungnahme zu einem Missverstehen, das uns bestürzt.

19. Mai

Midnightsong

Trace
Sabina Holzer To be watched and listened to in relative darkness.

10. Mai

Zwischentöne

Claudia Heu Umbau einer Melodika für 7 Spieler. 3. Labor mit Alfred Lenz.

9. Mai

Unverständlich

Sabina Holzer Zu den Aphorismen von Yasmin Ritschl und Kilian Jörg

29. April

dotstewart


28. April

Melodika

Alfred Lenz Eine Melodika ausgelegt für mehrere Spieler. Entstanden während des dritten Stoffwechsel Labors.

24. April

Materialschrift

Spur
Sabina Holzer Aufschiebung und Zurück(be)haltung dessen, was nicht in Erscheinung tritt.

23. April, 3:03 Uhr

Aphorismen

Material
philosophy unbound Reflexionen aus dem Stoffwechsel mit Martina Ruhsam
Intraaktion oder Interaktion?

20. April, 8:52 Uhr

25 seconds

Brigitte Wilfing a gesture for europe

19. März

Besides, ...

Dokument Performatives Online-Experiment zur Handlungsfähigkeit der Dinge von Martina Ruhsam und Annie Abrahams

5. März, 11:52 Uhr

Was ist das hier?

Dokument
philosophy unbound Hier öffnet sich ein Raum, der nicht leicht zu öffnen ist und in seiner Fragilität eine große Hoffnung und sanfte Kraft birgt.

12. Februar, 15:37 Uhr

Ein-Blick

Anita Kaya Stoffwechseln - Labor 1
Labor 1_1

Für keine Erzählung zum Gegenstand

Lektüre
Sabina Holzer Zu Jack Hausers »The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE« Verwerfungslinien für einen dritten Raum der Performance (1. Beispiel)

1. Annäherung und Mitteilung

Material
Sabina Holzer Text. Körper. Bewegungen und Texturen. Materielles und Immaterielles

phänomental

Brigitte Wilfing Aufflackern poetischer Räume

Erdschichten (wegen dem Traum)

Spur
Sabina Holzer Besuch der Mülldeponie Rautenweg im Rahmen von »Verwicklungen« mit Martina Ruhsam.

Unruhig

Traum
Sabina Holzer Alles was sich noch nicht geformt hat, ist unruhig. Traum nach »The Glorious Weirdness of Art & Cosmic: LIVE«.

Mitwirkende

Residenz

Künstler_innen unterschiedlicher Disziplinen erarbeiten als Artists in Residence singuläre Setzungen

Labor

Künstler_innen und Theoretiker_innen bieten ihre Forschung an, teilen und vertiefen sie mit und durch die Gruppe

Gäste

participating artists and theoreticians as guests